Textilscreens SOLTIS

 

Fc-Wert-Berechnung für Außen

Fc-Wert-Berechnung für Außen

Textilscreens Soltis® – Sonnenschutz mit Belüftung

Textilscreens mit Soltis gibt es mit verschiedenen Öffnungsfaktoren der Maschen. Das von Serge Ferrari® entwickelte Hightech-Markisentuch Soltis® ist durch seine vielen kleinen Poren besonders luftdurchlässig. Als Vertikal-Beschattung, Senkrechtmarkise oder Außenrollo sorgt es so für ein angenehmes Raumklima oder unter einer Pergola. Die für Soltis 86 und Soltis 92 sprechenden Argumente sind u.a:

 

ein Sichtschutz mit Durchblick

Von außen blickgeschützt und doch lässt sich die Umgebung von innen erkennen – feine Mikro-Poren erlauben eine fast uneingeschränkte Sicht nach draußen. Die perforierten Markisentücher können je nach Lichttransmissionsgrad, auch ein guter Blendschutz für Bildschirmarbeitsplätze sein (Serie 92).

ein sehr guter UV-Schutz

Das Klimatuch Soltis® reflektiert Sonnenstrahlen bis zu 97 Prozent.

seine energieeinsparende Wirkung

Durch seine außergewöhnliche thermische Leistungsfähigkeit (FC- Wert) sorgt Soltis® für eine deutliche Eindämmung der Energiekosten (Klimaanlagen, Lüfter usw.).

die extrem hohe Reißfestigkeit

Das patentierte Soltis®-Gewebe ist mit Polyesterfäden verstärkt. Das macht es besonders resistent gegenüber Wind und Gebrauchsspannungen. Die Verarbeitung mit SOLARMATIC-Fertigungs-Richtlinien sorgt für eine perfekte thermische Verbindung. Desweiteren verwendet SOLARMATIC nur uv- beständige reißfeste Tenara Garne bei Näharbeiten

Schmutzabweisende Wirkung

Dank der glatten Oberfläche finden Schmutzpartikel kaum Halt. Zur Pflege reicht das Abwaschen mit Wasser und einem neutralen Reinigungsmittel.

sehr hohe Formstabilität

Durch eine besondere Vorbehandlung ist das Material Soltis® frei von Verformungen. Auch größere Bespannungen, wie z.Bsp. bei SOLARMATIC´s Glasdachrollos bis 36 m – Länge bleiben straff bei Temperaturen von -30°C bis 80°C.

Die einzelnen Soltis®-Qualitäten unterscheiden sich durch ihre Struktur sowie durch die Größe und Anordnung ihrer Poren – für mehr oder weniger Licht- und Luftdurchlässigkeit. Soltis® 86, 92, 93 eignen sich besonders für Fenster-Markisen,, Vertikal-Markisen, verlängerte Volants, Wintergarten-Markisen und als Seitenschutz jedoch nicht für Gelenkarmmarkisen.

 

Soltis-Textilscreens

Textilscreens mit Soltis liegen aufgrund Ihrer einmaligen Eigenschaften voll im Trend. Soltis ist eine Produktbezeichnung des französischen Herstellers Serge Ferrari. Soltis- Gewebe bestehen aus einem mikroperforierten Polyestergitterstoff. Nach dem Webprozess wird das Soltis-Gewebe mit hoher Spannung gestreckt und mit flüssigem PVC beschichtet, was idem Soltis- Behang eine hohe mechanische Festigkeit und Formbeständigkeit verleiht. Winzige Poren innerhalb der Beschichtung machen das Textilscreens- Gewebe  gleichzeitig luftdurchlässig und tragen zur Regulierung der Wärmeeinwirkung bei.

Soltis-Textilscreens sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Diese unterscheiden sich u.a. in der Webdichte, Materialdicke und Beschichtung des Gewebes. Dementsprechend variieren Transmissions-, Absorptions- und Reflexionsgrade. Soltis-Textilscreens finden ihre Anwendung außen und innen.

 

Soltis-Textilscreens – Außenanwendung

Als Allwetterschutz im Außenbereich verwendet man Soltis als:

  • Senkrechtmarkisen
  • Fallarmmarkisen
  • Markisoletten
  • Zip- Fassadenmarkisen
  • Denkmalrollos
  • Schrägmarkisen
  • Rundmarkisen
  • Gelenkarmmarkisen
  • Pergolamarkisen
  • Wintergartenmarkisen
  • Sonnensegel
  • Fliegengitter

Soltis-Textilscreens – Innenanwendung

Als innenliegender Sicht- und Sonnenschutz finden Soltis- Textilscreens ihren Einsatz als:

  • XXL- Rollos
  • Hitzeschutzrollos mit Lowe
  • Blendschutzrollos
  • Verdunkelungsrollos
  • Vertikaljalousien
  • Asymmetrische Verschattungen
  • Gegenzuganlagen
  • Senkrechtmarkisen
  • Projektionswände
  • Sichtschutzrollos

 

Soltis-Textilscreens – als Sonnenschutz 

Wer einen hoch wirksamen Sonnenschutz mit maximalem Komfort sucht, ist mit dem Multitalent Soltis bestens bedient. Zahlreiche Farben, ein hoher Hitzeschutz und ein visueller Komfort zeichnen das transluzente Gewebe Soltis 92 Lowe aus. Wer es offenporiger mag, dem empfehlen wir dunkle und kontrastreichere Farbtöne der Serie Soltis 86.

Soltis-Textilscreens – als Verdunkelung 

Mit Soltis- Textilscreens B92 haben Sie ein robustes und lichtdichtes Screen- Gewebe, welches perfekt abdunkelt- und das im Innen- oder Außenbereich. Aufgrund der Beschichtung, ist eine weiße Oberfläche ebenso abdunkelnd, wie z. B. eine schwarze.  Wählen Sie daher für Schulungs- und Konferenzräume eher eine weiße, cremefarbene oder hellgraue Innenseite.

 

Was ist der Unterschied von Soltis zu anderen Textilscreens?

Textilscreens Soltis 92

Textilscreens Soltis 92

In der Grundfunktion eines Markisentuches liegt meistens der Sonnenschutz. Das Hitzeschutz am Fenster, der Pergola, Wintergarten oder im Büro und somit das Schützen vor übermäßiger Wärme und Sonnenlicht. Ein reißfestes Markisentuch aus technischen Geweben erfüllt sowohl eine funktionelle wie eine dekorative Aufgabe. Als Mitglied im ITRS (Verband der technischen Konfektionäre für Allwetterschutz) wissen wir um die Sorgfalt bei der Auswahl technischer Gewebe für unterschiedlichste Anwendungen. Bereits im Webprozess werden Textilscreens umfangreichen Labortests unterzogen. Parameter wie Flächengewicht, Höchstzugkraft, Höchstzugkraftdehnung, Weiterreißkraft, Wasserdruckbeständigkeit, Wasserabweisung, Lichtechtheit, Wetterechtheit sowie Sonnenenergieverhalten und weitere Eigenschaften, werden nach anerkannten deutschen Normen gemessen.

Unsere XXL- Sonnenschutzsysteme werden in großen Abmessungen , auch schräg oder rund geliefert und folglich geht es oft um Tücher mit einer sehr großen Oberfläche. Ein Textilscreens mit einem Polyacryl-Tuch und mit einer Abmessung von beispielsweise 6,00 x 3,50 m enthält fast 100.000 m Garn und die seitlichen Reißverschlüsse. Es wird mit ca. 30 Fäden pro cm in Kettrichtung (wie Farradketten) und ca. 14 Fäden pro cm in Schussrichtung (von der Seite) gewebt, so dass ein Quadratmeter Tuch bereits ca. 4.500 m hochwertiges, gezwirntes Garn enthält. Obwohl für die technische Konfektion von uns nur technisch hochwertiges Gewebe verwendet wird, ist es nicht vermeidbar, dass im Screentuch kleine Unregelmäßigkeiten in Form von sogenannten „Schönheitsfehlern“ enthalten sein können, die während des Spinnens und Webens auf solchen Garnlängen entstehen und zu Einschlüssen oder Knötchen im Tuch führen können. Zur Definition dieser Schönheitsfehler wurde vom Bundesverband Konfektion Technischer Textilien e.V. (heute Industrieverband Technische Textilien-Rollladen-Sonnenschutz e.V. = ITRS) eine Richtlinie zur Beurteilung von konfektionierten Markisentüchern herausgegeben.

Bei der Erstlieferung von Markisentüchern  auf Rollos und Markisen und späteren möglichen Neubespannungen von Markisenanlagen kommen die folgenden Tuchvarianten zur Anwendung:

Deutsches Marken-Acryl

Textilscreens metallisiert

Textilscreens metallisiert

Aus dem Rohstoff Polyacryl wird das Gewebe für den größten Anteil aller typischen Markisen und Textilscreens hergestellt. Die Fasern der eingesetzten Garne sind spinndüsengefärbt und somit, wie eine Mohrrübe im Querschnitt farbgleich. Demgegenüber ist ein billiger Oberflächendruck ( Radiesschenquerschnitt).Dadurch sind sie extrem UV-beständig. Durch chemische Oberflächenbehandlungen werden die Gewebe wasserabweisend (Abperleffekt), schmutzabweisend und fungizid ausgerüstet. Die Stoffballen haben Breiten von ca. 120 cm bis 330 cm. Schmalere Ballenbahnen werden miteinander vernäht und seitlich gesäumt, wobei die Nähte der Tuchbahnen in Ausfallrichtung verlaufen.

 

PVC-Planen STAM

Das hochstrapazierfeste und wasserfeste Gewebe STAM besteht aus reißfestenm Polyestergarn.. Nach dem Webprozess wird das Tuch in beiden Richtungen mit hoher Spannung gereckt und mit flüssigem PVC fixiert. Durch diesen Prozess erhält das Tuch eine große Formbeständigkeit und ein besonders reduziertes Dehnungsverhalten.

 

Glasfaser-Screens Serge 600

Textilscreens Serge 600 & Co.sind transparent, robust und in einer enormen Farbvielfalt erhältlich. Um diese Gewebe herzustellen, werden Glasfaserstränge mit einer PVC-Schicht ummantelt. Aus dem so erzeugten Textilscreens- Garn wird das Serge 600 in verschiedenen Breiten hergestellt. Danach erfolgt eine Fixierung durch Erhitzung, so dass eine Verschmelzung des Gewebes in sich erfolgt. Dadurch wird die Diagonalstabilität des Textilscreens erreicht, ohne die Transluzenz (Durchsicht) zu verändern. Früher erfordert e es für uns als Hersteller neben dem Schweißen der Bahnen eine Stabilisierung der Seitenkanten durch schmale Schweißbänder, welches heute entfällt. Serge 600- Tücher finden dort Verwendung wo Durchsichtigkeit verlangt wird. Vorzugsweise werden diese Textilscreens bei Senkrechtmarkisen und Zipscreens verwendet.

 

Sonstige Screengewebe

Diese textilen Screens sind aus hochreißfesten Polyestergarnen hergestellt. Nach dem Webprozess wird die textilen Screens in beiden Richtungen mit hoher Spannung gezogen und mit flüssigem PVC fixiert. Durch diesen Prozess erhält das Gewebe eine hohe Formbeständigkeit und ein besonders geringes Dehnungsverhalten. Tücher aus diesem Gewebe sind durch ihr geringes Dehnungsverhalten für die Beschattung größerer Flächen geeignet. Je nach Weberei und Anwendungsfall kann das Screengewebe mit Quer- oder Längsnähten versehen sein.


Stoffkarten

Soltis 86

Soltis 86


Dateigröße: 1.53 MB

Soltis 92

Soltis 92


Dateigröße: 2.50 MB

Soltis B92

Soltis B92


Dateigröße: 2.89 MB

 

Soltis 93

Soltis 93


Dateigröße: 1.77 MB

Soltis 96

Soltis 96


Dateigröße: 1.41 MB

Soltis 99

Soltis 99


Dateigröße: 1.89 MB

 

Soltis BO

Soltis BO


Dateigröße: 1.33 MB

Soltis SK20

Soltis SK20


Dateigröße: 974.67 KB

Soltis LowE

Soltis LowE


Dateigröße: 3.82 MB

 

Tuchratgeber

Tuchratgeber


Dateigröße: 3.79 MB

Sunworker

Sunworker


Dateigröße: 1.11 MB

Sattler Twilight

Sattler Twilight


Dateigröße: 4.31 MB

 

Gewebe-Berater

Gewebe-Berater


Dateigröße: 4.21 MB

Serge Fabric Code

Serge Fabric Code


Dateigröße: 1.94 MB

Soltis 88

Soltis 88


Dateigröße: 3.79 MB

Galerie